Grünes Licht für Schulcampus

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat Ende Dezember die Unterstützung des Landes für das Projekt Schulcampus am Messegelände in Hollabrunn zugesichert.   Situation   Beide Hollabrunner Volksschulen sowie das Zentrum für Integration und Sonderpädagogik (ZIS, vormals SPZ, Sonderpädagogisches Zentrum) sind in mehr als 100 Jahre alten Gebäuden untergebracht, Erweiterungen und die Schaffung von Räumen für moderne Unterrichtsformen sowie vor allem für Nachmittagsbetreuung sind hier nicht möglich.   Einige Kindergartengruppen sind bereits derzeit an provisorischen Standorten untergebracht, hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Projekt Geplant ist die Errichtung eines Schulgebäudes für 17-klassige Volksschule, ZIS und Kinderhort samt allen erforderlichen Nebenräumen sowie eines achtgruppigen Kindergartens. Eine Untersuchung durch den unabhängigen Standortberater RegioPlan hat das Projekt klar positiv bewertet, die damit zusammenhängen verkehrstechnischen Anforderungen fließen in das aktuelle Verkehrskonzept ein. In das Volksschulgebäude am Kirchenplatz soll dann die Musikschule übersiedeln, jenes am Koliskoplatz steht für andere Zwecke zur Verfügung, das derzeitige, den aktuellen Anforderungen nicht mehr entsprechende Kindergarten- und Musikschulgebäude in der Brunnthalgasse soll veräußert werden. Die Gesamtkosten des Projektes werden bei 18 Mio Euro liegen und sind eine wichtige langfristige Investition in die Zukunft unserer Kinder.